Jan H. Heinen

Jan H. Heinen ist kaufmännischer Allrounder mit Schwerpunkt Change-Management und Risiko-Management.

Sowohl im Mittelstand als auch in börsennotierten Unternehmen analysierte, bewertete und optimierte er operative-, finanzielle- und Compliance-Strukturen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Als Certified Internal Auditor (CIA) hat Jan H. Heinen mehrfach wirtschaftskriminelle Machenschaften u.a. in den USA, Afrika, Indien, Middle East und Japan aufgedeckt und mittels geeigneter Maßnahmen finanzielle Schäden minimiert oder sogar vollständig zurückgeführt.

Er bewegte sich zunächst in militärischem Umfeld und ist bis heute Offizier der Reserve. Im Rahmen seiner Offizier-Ausbildung absolvierte er ein Studium zum Diplom-Kaufmann und baute später verschiedene Technologie-Startups als Mitgründer auf.

Nachdem als Folge der Bilanzskandale von Enron und Worldcom der sogenannte Sarbanes-Oxley Act (SOX) erlassen wurde, begleitete Jan H. Heinen für ein Fortune 500 Unternehmen in den USA die Einführung eines holistischen internen Kontrollsystems (IKS / ICS) und baute dort federführend eine unternehmensweite Operational Audit Struktur auf.

Zuletzt verantwortete er diverse Change-Management und M&A Projekte in einer deutschen Mittelstands Holding, wo er unter anderem die Integration der heterogenen Konzernlandschaft initiierte und vorantrieb und wo er ein produzierendes indisches Tochterunternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette restrukturierte. Sollte Ihr Unternehmen auf der Suche sein nach strategischen Impulsen oder ein ungutes Gefühl haben durch wirtschaftskriminelle Handlungen geschädigt zu werden, ist Jan H. Heinen unser Ansprechpartner für Sie.

WB Risk Prevention Systems stellt sich vor:

Ganzheitlicher Check für Unternehmen – Jan H. Heinen im Interview